Schulpartnerschaft
Prerow - Kamien Pomorski fortgesetzt

Ende September gingen die 21 Gymnasiasten der 11. Klasse aus Prerow auf Studienfahrt. Sie wurden schon ungeduldig im Liceum von Kamien Pomorski erwartet. Bei einem ersten Besuch der polnischen Schüler Anfang April, als diese zu einem Deutschkurs auf den Darß gekommen waren, entstanden Freundschaften, die nun gefestigt werden sollten. Mit großem Hallo wurde der Reisebus aus Prerow vor der Schule begrüßt, schnell das Gepäck ausgeladen und bei den Gasteltern Quartier gemacht.
 


Ankunft in Kamien


Begrüßung durch die Direktorin...


... und Projektleiterin


im Wachsfigurenkabinett von Mistroy


an der Seebrücke von Mistroy


Herr Schaarschmidt erteilt Deutschunterricht
 

Vormittags nahmen die deutschen Schüler in Gruppen am Unterricht in den Fächern Mathematik, Englisch und Informatik teil. In den Deutschstunden halfen die Gäste aus Prerow ihren polnischen Altersgefährten beim Gedichtelesen und beim Üben von Satzbauplänen. Nachmittags standen täglich Exkursionen gemeinsam mit polnischen Schülern in die Umgebung auf den Programm. So ging es durch den Wolliner Nationalpark auf die Seebrücke nach Mistroy, zu einem Ostseetörn mit einem Wikingerschiff,  in den Dom von Kolberg und seine rekonstruierte historische Altstadt sowie zu einer Stadtrundfahrt durch das aufblühende Stettin.

gemeinsam im Deutschunterricht

     

Auch die Freizeit verbrachten die deutschen und polnischen Jugendlichen bei spätsommerlichem Wetter gemeinsam: Man traf sich zu einem Tanzkurs, beim Basketball, in der Stadt, in Cafes, in der Marina oder bei den Gasteltern. Zu einem bleibenden Erlebnis wurde auch ein Orgelkonzert im berühmten Dom zu Kamien. Mit einer Grillparty am Kamiener Haff fand eine erlebnisreiche Woche ihren  vorläufigen Abschluss, bis sich die Schüler Anfang  April 2009 in Prerow wiedertreffen werden. Bis dahin werden unzählige SMS-Kontakte, E-Mails und sicher auch wieder Privatbesuche die gefestigten Kontakte weiter ausbauen, die vor Jahresfrist durch persönliche Vermittlung von Landrat Drescher  im Rahmen des Förderprogramms der Euroregion Pomerania entstehen konnten.


Foto: privat: Prerower und polnische Schüler
gemeinsam im Deutschunterricht


Manuela Ullrich                                                 

1. Schüleraustausch

Liceum Kamien Pomorski – Gesamtschule Prerow 

Prerow 31.03. – 04.04.2008  

 

      

31.03.: Anreise der polnischen Gastschüler und erstes Kennenlernen auf dem MS"RiverStar".

     


01.04.: Kultur im Kino

Am Dienstag, dem 01.04.2008, fuhren wir mit unseren Gastschülern aus Polen nach dem Deutschunterricht nach Stralsund, um im Meeresmuseum etwas mehr über die Ostsee und die zukünftigen Projekte und Vorhaben des Museums zu erfahren. Nach einer Führung durch das Museum und eine Präsentation über den Ausbau des Museums, hatten die Schüler 3 Stunden Freizeit, in denen sie sich noch selbstständig in Gruppen die Stadt anschauen konnten. Nach diesen 3 Stunden folgte noch ein Kinobesuch.

Die Neuverfilmung der Welle stand auf dem Plan. Der Film kam bei den deutschen sowie bei den polnischen Schülern gut an und sorgte anschließend noch für viel Gesprächsstoff. Nach der Vorstellung ging es wieder Richtung Heimat. An der Schule wurden dann die Schüler von den Eltern der Gastfamilie abgeholt, damit es am nächsten Morgen wieder losgehen kann und alle frisch und munter in der Schule sind.

 

 

02.04.:
Nach dem Deutschkurs ging es mit der Kutsche zum Darßer Ort. Nach dem Besuch des Natureums führte uns Herr Storm von der Umweltbildung des Nationalparks auf einem Rundwanderweg durch die Kernzone. Dabei erfuhren wir viel Wissenswertes über das Werden und Vergehen an dieser Küste.

 

03.04.: Ausflug nach Rostock / Abschlussparty

Am 03.04.08 fuhren wir nach Rostock ins Theater, um uns „Nathan der Weise“ von Gotthold Ephraim Lessing anzusehen. Nach der Vorstellung führte uns Herr Koch durch die nördliche  Rostocker Altstadt und erzählte uns etwas über die historischen Gebäude und die Vergangenheit der Hansestadt. Nach dieser interessanten Stadtführung hatten die Schüler noch etwas Freizeit und konnten sich selbstständig in Rostock beschäftigen. Diese nutzten sie zum Shoppen, kleinere Souvenirs zu kaufen oder einfach nur rumzuhängen.

 

Zum Abschluss des Tages fuhren die Schüler nach Dierhagen und trafen sich dort mit weiteren Lehrern, Gasteltern und Freunden im Gasthof „Stocker“. Dort gab es warmes Abendessen und anschließend feierten wir unsere Abschlussparty.
Die Schüler unseres Schülerradios legten die Musik auf. Wir hatten sehr viel Spaß und 22.30 Uhr war die Party zu Ende.

 

 

Dieses Projekt wurde unterstützt durch die Europäische Union im Rahmen der Gemeinschaftsinitiative INTERREG IIIa
(Small Project Fund der Euroregion POMERANIA)