Schüleraustausch 2015 - Prerower Schüler zu Gast
an der Freien Schule Øster Egesborg
 


 

Berichte der Schülerinnen und Schüler
 

1. Tag - Ankunft in Dänemark

Am Montag den 18.05.15 sind wir um 7:00 Uhr mit dem Bus von unserer Schule in Prerow aus nach Rostock-Warnemünde gefahren. Von dort aus ging es mit der Fähre nach Gedser (Dänemark). Alle waren schon ganz aufgeregt und haben sich vorgestellt, wie die Schüler in Dänemark so sein könnten. Als wir dann nach zwei Stunden Fahrt mit der Fähre in Gedser angekommen sind, haben uns dort schon einige der dänische Schüler in Empfang genommen und uns herzlich begrüßt. Dann fuhren wir mit einem Bus zu der Schule in Øester Egesborg. Dort wurden wir auch von den anderen Schülern begrüßt. Wir fanden die Schule sehr schön und wurden in Gruppen mit jeweils zwei bis drei deutschen und dänischen Schülern aufgeteilt. Anschließend zeigten sie uns ihre Schule und ihren Schulhof. Der Schulhof war besonders groß und toll. Wir bekamen sehr leckere belegte Brötchen. Der dänische Deutschlehrer Lars hat uns dann erzählt in welche Gastfamilie wir aufgenommen werden und was wir in den kommenden Tagen alles erleben werden. Dann ging es für uns in die Gastfamilien.

(von Hannah und Djamila)

 

2. Tag - Kreidefelsen Møns Klint

Am Dienstag sind wir mit dem Bus zu den Kreidefelsen nach Møns Klint gefahren. Dort wurden wir in zwei gemischten Gruppen (deutsch /dänisch) aufgeteilt. Die eine Gruppe ist direkt zu den Kreidefelsen gelaufen, die andere Gruppe ist in das dortige Museum in das Besucherzentrum gegangen. Die Kreidefelsen sind bis zu 128 m hoch. Diese sind wir über eine Treppe die ca. 500 Stufen hatte hinunter gestiegen. Eine Frau (Guide) hat uns begleitet und auf Englisch die Geschichte und Besonderheiten der Kreidefelsen erklärt. Am Ende der Treppe konnten wir unten am Strand Fossilien, Donnerkeile und andere Steine sammeln. Am Strand gab es auch eine Quelle die Trinkwasser abgab. Nach einiger Zeit sind wir wieder die Treppe hinauf gestiegen und haben mit den Anderen zusammen vor dem Museum zu Mittag gegessen.
Danach wechselten die Gruppen und wir gingen in das Museum. Dort konnten wir nicht nur lesen oder schauen, sondern auch vieles ausprobieren und selbst versuchen. Später haben wir dann im Museum einen 3D-Film Namens „Sea Monster“ gesehen.
Als wir wieder zur Schule nach Øster Egesborg kamen, haben wir gemeinsam mit den Eltern und Lehrern bis zum späten Abend gegrillt.

Das war unser schöner Tag.

(von Anna, Yaro, Fiete, Carl, Tom und Phillip)

 

3. Tag - Unterwegs nach Kopenhagen

Wir haben uns am Mittwoch am Bahnhof in Vordingborg getroffen und sind mit dem Zug ca. eine Stunde nach Kopenhagen gefahren. Zuerst besuchten wir das Rosenborg Slotshave. Dort bestaunten  wir die Kronjuwelen und bekamen einen Einblick ins alte Schlossleben. Es war wirklich  sehr spannend und wir waren positiv beeindruckt.
Nach diesem interessanten Besuch haben wir eine Bootsrundfahrt gemacht. Dabei haben wir wieder sehr viele tolle Eindrücke von der Stadt sammeln können. Wir sahen den Seehafen von Kopenhagen und bemerkten das Kopenhagen wie Amsterdam sehr viele schöne Brücken und Wasserstraßen besitzt. Danach hatten wir eine Stunde Freizeit. Wir bildeten kleine Gruppen und bummelten durch eine der längsten Einkaufsstraßen in Europa. Die meisten von uns haben auch etwas gegessen, denn so ein anstrengender aber auch interessanter Tag macht ganz schön hungrig. Der Tag war aber noch längst nicht vorbei...
Nach der kleinen Stärkung und dem Bummel durch Kopenhagens Altstadt kam das Beste. Wir gingen in das berühmte Tivoli, der Freizeitpark in Kopenhagen. Den ganzen Abend hatten wir Zeit uns zu amüsieren. Es gab sehr viele Fahrgeschäfte aber auch viel zu essen, natürlich auch Süßigkeiten, wie die ca. 50 cm große Zuckerwatte.

Zurück sind wir ca. eineinhalb Stunden mit dem Bus gefahren, sodass wir gegen 22 Uhr wieder bei unseren Gastfamilien waren. Nach diesem wirklich beeindruckenden Tag sind wir alle "tot" ins Bett gefallen.

(von Leonie, Kathrin, Nash und Julienne)

 

4. Tag - Dänische Geschichte selbst erlebt

Am Donnerstag waren wir in Dänemarks bekanntester Burgruine in Vordingborg. Hier erlebten wir Geschichte. Statt einer Führung bekamen wir ipads, mit denen wir unsere eigene Tour gestalten konnten. Es war ein sehr schöner Tag. Nachmittags hatten wir Freizeit . Wir sind durch die Einkaufsstraßen gegangen und haben Eis gegessen. Anschließend fuhren wir zurück nach Oster Egesborg. Den letzten Abend verbrachten wir bei unseren Gastfamilien. Wir haben gegrillt.

(von Johanna)

Wir bedanken uns für eine tolle und erlebnisreiche Woche in Dänemark und freuen uns auf euren Gegenbesuch im September!!!

Viele Grüße

Die Austauschschüler der Freien Schule Prerow